Seite wählen

Weil man über Firmenchefs so gerne lacht, holt der Zauberkünstler, Mentalmagier, Bauchredner, Comedian, Großillusionist und Moderator, Timothy Trust, sie in seinen Shows am liebsten auf die Bühne. Und das sogar dann, wenn die Sekretärin vorher explizit gesagt hat: “Nehmen sie auf gar keinen Fall unseren Chef!” Der 49-jährige Künstler aus Berlin lässt sich davon nicht beeindrucken, denn für ihn ist es das Beste, den Firmenchef vorzuführen: “Dann hast Du die Sympathie von allen. Und trotzdem ist der Chef, wenn er mitmacht, der Star!” Für seine Sympathiewerte bei den Mitarbeitern, ist so eine Aktion laut Tim ein richtiger Boost. Nach meinem Podcast über Narzissmus versus Humor an der Unternehmensspitze, fand ich Tims Erfahrungsbericht echt erfrischend. Insbesondere, weil ich selbst bei den Häuptlingen auch mit Humor arbeite. 😉 Einzeln und auch vor dem Team. Wichtig ist, es in der richtigen Rolle zu tun. Was genau es damit auf sich hat und über die therapeutischen Effekte von Teambuilding-Comedy, darüber spreche ich mit Timothy Trust in dieser Episode vom Humor Podcast.

Timothy Trust -- Zauberkünstler, Mentalmagier, Bauchredner, Comedian, Großillusionist und Moderator aus Berlin

Wie kann ich über mein eigenes Scheitern lachen?

Einen therapeutischen Effekt hat es definitiv auch, wenn ich scheitere. Als Künstler auf der Bühne, als Führungskraft vor meinem Team oder auch vor meinen Kolleg*innen. Ich kenne das vom Improvisationstheater: Aufs gruseligste versemmelte Szenen, können schon mal “herrlich” peinlich werden. 😉 Wenn es richtig hart kommt, ist und bleibt man so neben der Spur, dass man gleich den gesamten Auftritt verbockt. 😬 Wie mache ich mich dann locker? Wie kann ich es hin bekommen, über mein eigenes Scheitern zu lachen? Auch darüber sprechen wir im Podcast.

Tim scheint recht schmerzunempfindlich zu sein: Unfertige Nummern probiert er einfach mal auf der Bühne aus. Am liebsten ganz am Schluss bei der Zugabe und manchmal auch mit Ansage an sein Publikum: “Ich habe was, das ich gerne mal ausprobieren würde. Es kann sein, dass es völlig schief geht. Vielleicht ist es aber auch super lustig. Habt ihr Lust?” Dann legt er los. Und scheitert wahrscheinlich -- wenn überhaupt -- nur äußerst selten. 😜 Was, meiner Meinung nach, neben seiner Bühnenerfahrung auch daran liegen wird, dass er vorher die Karten offen auf den Tisch gelegt hat. Ich finde: Das nimmt den Druck raus. Außerdem finde ich, dass man das auch als Führungskraft oder Coach mal machen darf. Denn die Ansage schafft nicht nur Transparenz, sondern macht auch sympathisch. Du kommst hinter Deiner Mauer hervor und zeigst Dich von Deiner menschlichen Seite.


Wenn Du das Video anklickst, werden Daten zu YouTube übertragen.

Der Podcast von Timothy Trust: Komische Gespräche

Seine menschliche Seite hat Timothy Trust auch in unserem Interview gezeigt. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt. In seinem eigenen und ebenfalls noch recht jungen Podcast “Komische Gespräche”, ist Tim auch ganz offen und transparent unterwegs. Jedenfalls in der einen von vier Folgen, die ich bis jetzt geschafft habe. 😉 Ich bleibe dran.

Jetzt wird es aber erstmal Zeit, dass Du Dir unser Interview anhörst.

Und nicht vergessen: Auch wenn Du mal (wieder) scheiterst, immer heiter weiter! 😀

 

Links & Weiterführendes